allgemeine Geschäftsbedingungen

allgemeine Geschäftsbedingungen

  1. Soweit nicht gesondert etwas anderes vereinbart wurde, werden Nebenleistungen wie Musikkapellen, Künstlerauftritte, Sonderdrucke von Menükarten oder Blumendekorationen vom WIESER Erlebnisbauernhof extra berechnet.
  2.  Musik- und Künstlergagen werden vom Auftraggeber entweder direkt mit den betreffenden Musikern oder Künstlern abgerechnet oder sind im Voraus zur Verfügung zu stellen. Anfallende GEMA-Gebühren oder Abgaben zur Künstlersozialkasse trägt der Auftraggeber.
  3. Die Rechnungsstellung für Speisen, Getränke und Erlebnisangebote erfolgt nach der Anzahl der bei Vertragsabschluss (s. Auftragsbestätigung) genannten Personen. Die eine Woche vor Veranstaltungstag gemeldete Personenzahl ist bindend. Erscheinen mehr Personen, ist die Anzahl der tatsächlich erschienen Personen maßgeblich.
  4. Im Falle der Stornierung einer Veranstaltung wird ab vier Wochen vor Veranstaltungstag eine Gebühr von 50 % der Veranstaltungskosten fällig. Ab einer Woche vor Veranstaltungstag ist der volle Betrag der Erlebnisführung für die angemeldete Personenzahl zu leisten. Bei einer Absage ab einem Tag vor Veranstaltungsbeginn bzw. am Veranstaltungstag ist der volle Rechnungsbetrag incl. Materialkosten, Brotzeit und Getränke und sonstiger Vereinbarungen zu begleichen.
  5. Alle Preise, die in der Vereinbarung und in den allgemeinen Geschäftsbedingungen genannt sind, sind Endpreise, in denen die gesetzliche Mehrwertsteuer und evtl. Bedienungsgeld enthalten sind.
  6. Alle Rechnungen sind ohne Abzug innerhalb von zehn Tagen ab Rechungsstellung zu zahlen. Soweit nicht etwas anderes gesondert vereinbart ist, ist bis spätestens vier Wochen vor der Veranstaltung eine Vorrauszahlung des Fixpreises (s. aktuelle Preisliste) zu leisten. Wird die Vorrauszahlung nicht fristgemäß geleistet, steht dem WIESER Erlebnisbauernhof ein Rücktrittsrecht zu.
  7. Falls der Auftraggeber nicht auch gleich Veranstalter ist, haftet er als Gesamtschuldner mit dem Veranstalter.
  8. Besteht begründeter Anlass zur Vermutung, dass die Veranstaltung die Sicherheit oder den Ruf des WIESER Erlebnisbauernhofs oder seiner Tiere zu gefährden droht, sowie im Falle höherer Gewalt, ist der WIESER Erlebnisbauernhof berechtigt, ohne Einhaltung einer Frist und ohne Leistung einer Entschädigung vom Vertrag zurückzutreten.
  9. Rauchen, Feuerwerkskörper und Sternwerfer sind auf dem gesamten Betriebsgelände nicht gestattet.
  10. Der Auftragsgeber ist dafür verantwortlich, dass das Jugendschutzgesetz eingehalten wird.
  11. Jede Kindergruppe ist je 10 Kinder von mindestens einer erwachsenen Begleitperson zu beaufsichtigen. Das Personal, die Mitarbeiter und die Familienangehörigen des WIESER Erlebnisbauernhofs übernehmen nicht die Aufsichtspflicht.
  12. Die Stallungen, die Weideflächen und Gebäude des WIESER Erlebnisbauernhofs dürfen nur in Begleitung des Betriebsleiters/In oder der Mitarbeiter des WIESER Erlebnisbauernhofs bzw. nur mit deren Erlaubnis betreten werden.
  13. Für alle Kursangebote (Eltern-Kind-Gruppen, Jahreskurs, etc.) gilt, dass ein bereits begonnener Kursblock vollständig zu bezahlen ist. Eine Erstattung nicht wahrgenommener Treffen findet nicht statt. Aus organisatorischen Gründen ist es leider auch nicht möglich, nicht wahrgenommene Treffen nachzuholen.

Fam. Sonja und Stephan Hörmannskirchner, Enghausen 4, 85419 Mauern
Tel: 08764-948112 Fax: 08764-948135 erlebnisbauernhof-wieser@web.de